Difference between revisions of "LED Streifen"

From 3Dator Wiki
Jump to: navigation, search
(DIY Digital Board)
(DIY Digital Board)
Line 41: Line 41:
 
===DIY Digital Board===  
 
===DIY Digital Board===  
 
<gallery>
 
<gallery>
[[Diy_digital_pcb.png]]
+
Datei:Diy_digital_pcb.png
[[Diy_digital_Layout]]
+
Datei:Diy_digital_Layout
[[Diy_digital_Layout_wires_mirrored.png]]
+
Datei:Diy_digital_Layout_wires_mirrored.png
 
</gallery>
 
</gallery>
 
Bauteil Liste
 
Bauteil Liste

Revision as of 17:44, 10 July 2017

Um den Druckraum gut auszuleuchten und um eine Optische Rückmeldung geben zu können, ist im vorderen Bereich des Druckers Platz für LED Stripes vorgesehen. Insgesamt werden etwas unter 1Meter LED Stripes verbaut.

Die LEDs werden über GCodes gesteuert, welche Möglichkeiten es gibt wird unter dem Punkt GCode erläutert.

LED Streifen

Im 3Dator Bausatz sind LED Stripes mit 60LEDs/ Meter mit WS2812 Chip verbaut. Mit dem passenden Expansion Board kann jede LED einzeln angesteuert werden.

Die kostengünstigere Variante sind RGB LED Stripes ohne Chip. Diese werden einfach an 12V angeschlossen und über die GND Anschlüsse geschaltet.

Auch für diese LED Streifen stehen auf Github Schaltpläne und Firmware bereit.

Expansion Board

Für die LEDs und Lüfter haben wir eine zusätzliche Steuerung entwickelt. Je nach LED Stripe Typ gibt es je eine Schaltung. Die Zusatzplatine erledigt mehrere Aufgaben. Sie übernimmt die Steuerung der Lüfter, und enthält den Spannungsteiler für den Induktiven Abstandssensor. Die Kommunikation funktioniert über I2C.

Doppelseitige SMD Platine

Anschluss des Expansion Board.

Im 3Dator Bausatz ist eine SMD Platine enthalten. Die entsprechende Firmware ist bereits aufgespielt.

Natürlich gibt es auch hier die Firmware auf Github zum herunterladen: https://github.com/3Dator/extensionboard

Das Board ist Arduino kompatibel, verfügt allerdings nicht über einen USB Anschluss. Für die Programmierung über ISP wird also ein Programmiergerät benötigt (z.B. stk 500).

Expansion board.jpg

Firmware flashen

Um die Firmware erfolgreich flashen zu können wird ein Programmiergerät benötigt. Mit dem Befehl
avrdude -c stk500 -p m328p -P /dev/ttyACM0 -U lfuse:w:0xff:m -U hfuse:w:0xd9:m -U efuse:w:0xff:m werden die Fuses gesezt.

Eigenbau

Für den Eigenbau gibt es 3 möglichkeiten: Wir haben 2 Designs für Lochrasterplatinen entwickelt. Eine für Analoge, eine für Digitale LEDs. Für Digitale LEDs gibt es ausserdem eine Single Layer Platine, zum selber ätzen.

DIY Digital Board

Bauteil Liste

1x Arduino Nano
2x T1, T2 BC337
22x Pin Header
1x R8 10k Ohm
1x R7 15k Ohm
2x R1, R2 1k Ohm
2x R1, R2 1N5819 Diode

RGB Board

Bauteil Liste

Analog Board.PNG

1x Arduino Nano
5x BC337
22x Pin Header
1x 10k Ohm
1x 15k Ohm
2x 1k Ohm

Pinbelegung

  • Rot 11
  • Grün 10
  • Blau 9
  • Lüfter hinten (Hotend Kühlung) 2
  • Lüfter oben (Bauteil Kühlung) 3

Fan Feedback: Nicht implementiert


Single Layer WS2812 SMD Board

Anschluss des SMD Board.

Extension board handmade smd.png


Firmware

Es gibt extra für normale RGB LEDs eine eigene Firmware hier: [1]

GCodes

M150

RGB Wert setzen mit R: Rot<0-255> U(!): Grün<0-255> B: Blau<0-255> P: Animationsprogramm (1-10) C:(Anzahl/Dauer)

Animationsprogramme:

  1. Übergang (faden)
  2. kein Effekt
  3. Bewegung nach unten
  4. Bewegung nach oben
  5. Bewegung von einer zu anderen Seite
  6. Flackern
  7. Regenbogen (loop)
  8. Schlange (loop)
  9. Pulsieren (loop)
  10. loop Animationen abschalten (M150 P10)
  11. Helligkeit setzen (M150 P11 B128)

Beispiele:

  • M150 R255 U150 B50 P1 (Übergang zu Orange)
  • M150 B255 (Standartanimation zu blau)
  • M150 R255 U0 B0 P8 C5 (Lässt 5x einen Roten Balken durchlaufen)

M106

Radiallüfter Wert senden S<value> (0-255)


Beispiel: M106 S120

M152

Coldend Lüfter Wert senden S<value> (0-255) Dieser Lüfter wird von der 3Dator Version von Marlin automatisch gesteuert (Wird bei 50°C Hotendtemperatur eingeschaltet).

Beispiel:

  • M152 S150

M153

Demo Modus einmal durch laufen lassen

  • M153 S1
  • M153 S2

M154

Einzelne Pixel überschreiben mit von (F) bis (T) und der Farbe (R, U, B), wie bei M150

Beispiel:

  • M154 F10 T20 R255 (Pixel 10 bis 20 werden mit rot überschrieben)

M155

Überschreiben zurücksetzen mit von (F) bis (T)

Beispiele:

  • M155 F10 T20 (Überschreibungen von Pixel 10 bis 20 zurücksetzen)
  • M155 F0 T54 (alle Überschreibungen zurücksetzen)