Dual Extruder dual nozzles

Aus 3Dator Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sprachen:
Deutsch • ‎English

Zwei Düsen, zwei Extruder

Hierfür werden zwei Extruder und zwei Düsen benötigt. Das Bed Leveling fällt dadurch weg, da an dieser Stelle das zweite Hotend befestigt wird. Das Bed muss also mit einer Schraube Manuell kalibriert werden.

Die Kalibrierung der Positionen der beiden Hotends muss perfekt sein. Vor allem die Höhe der Düsen ist sehr kritisch. Der Vorteil an zwei seperaten Düsen liegt vor allem darin, das weniger gespühlt werden muss und die Drucktemperatur für jede Düse und das dort geförderte Material angepasst werden kann.


beide Düsen auf selber Höhe

Beim Druck mit zwei Düsen ist es sehr wichtig, das sich beide Düsen auf der selben Höhe befinden. Die Hotends haben in der Halterung aus diesem Grund ein wenig Spiel, sodass man diese lose schrauben kann, um sie in die richtige Position zu bewegen.


Düsenabstand

Am 3Dator ist der Abstand der Düsen rein technisch gesehen genau 0 mm in y Richtung und 30 mm in x Richtung. Bei unserem Dual Extruder Drucker weicht dieser Wert leider leicht ab auf 28,7 mm und -0.3 mm. Einige Slicer haben einen Wizard, um den Abstand der Düsen zu bestimmen. Bei Cura befindet sich dieser unter Expert > Run bed leveling wizard.... Für ein gutes Ergebnis muss dieser Wert perfekt sein!


Ouzing verhindern

Um das Ouzing (Herauskochen) von Filament aus der gerade unbenutzten Düse zu verhindern gibt es mehrere Ansätze:

  • Filament verwenden, das weniger Herauskoche (ABS statt PLA)
  • Ouz shild verwenden
  • Die Düsentemperatur der unbenutzten Düse herunter fahren (bei Cura wird hier ein selbst geschriebener GCode benötigt)


Nach Farbwechsel Primen

Wenn während dem Druck das Filament aus der anderen Düse tropft (ouzing) muss Filament vor dem Druck mit dieser Düse nachgeschoben werden. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Prime tower drucken (leider oft problematisch, da dieser an einer Ecke zu wenig Filament enfhält und daher nicht gut haftet)
  • in die Luft Primen und an Ouze shield abstreifen (Hier wird bei Cura ein selbst geschriebener GCode benötigt)


Start G-Code für Dual Extruder

Vor dem Druck sollten beide Filamente bis ins Hotend reichen.

;Sliced at: {day} {date} {time}
;M190 S{print_bed_temperature} ;Uncomment to add your own bed temperature line
;M104 S{print_temperature} ;Uncomment to add your own temperature line
;M109 T1 S{print_temperature2} ;Uncomment to add your own temperature line
;M109 T0 S{print_temperature} ;Uncomment to add your own temperature line
G21        ;metric values
G90        ;absolute positioning
M107       ;start with the fan off

G28 X0 Y0  ;move X/Y to min endstops
G28 Z0     ;move Z to min endstops

G1 Z15.0 F{travel_speed} ;move the platform down 15mm

T1                      ;Switch to the 2nd extruder
G92 E0                  ;zero the extruded length
G1 F200 E30             ;extrude 10mm of feed stock
G92 E0                  ;zero the extruded length again
G1 F200 E-{retraction_dual_amount}

T0                      ;Switch to the first extruder
G92 E0                  ;zero the extruded length
G1 F200 E30             ;extrude 10mm of feed stock
G92 E0                  ;zero the extruded length again
G1 F{travel_speed}
;Put printing message on LCD screen
M117 Printing...