Dual Extruder single nozzle

Aus 3Dator Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Düse, zwei Extruder

Für die zweite Farbe braucht man nur einen zusätzlichen Extruder und ein Y-Stück das die beiden Filamentzuführungen kombiniert.

Der Drucker kann weiter auch ohne Nachteile mit einer Düse betrieben werden. Sogar das Autobed leveling lässt sich unverändert verwenden.

Beim Farbwechsel während dem Druck wird einfach das eine Filament soweit zurück gezogen, das das andere eingeschoben werden kann. Bei den meisten Slicern gibt es dafür bereits eine Einstellung (bei Cura "dual extrusion switch amount"). Um die Düse von der jeweils anderen Farbe zu spühlen muss ein Wipe und Prime Tower neben dem Objekt gedruckt werden.

Firmware anpassungen

Seit der 3Dator Firmware Version 1.1.0 werden Drucke mit zwei Filamenten unterstützt. Die Funktion muss allerdings in der Datei configuration.h aktiviert werden. Dazu muss die Definition DATOR_DUAL von 0 auf 2 geändert werden. Auch mit dieser Einstellung kann weiter nur mit einer Düse gedruckt werden.

Die Firmware muss daraufhin wie unter Firmware Updaten beschrieben neu auf den Drucker aufgespielt werden.

Slicer Anpassungen

Die Slicer Einstellungen basieren auf den Standarteinstellungen von Slicer_Voreinstellungen.

Das Retract beim Filamentwechsel sollte auf 0 gesetzt werden, da dieses bereits vom unten stehenden G-Code abgedeckt wird.

Außerdem muss in den machine settings der Abstand der Düsen auf 0 gesetzt werden.

Start G-Code für Dual Extruder

Vor dem Druck sollte das Filament des rechten Extruders bis ins Hotend reichen.

;Sliced at: {day} {date} {time}
;Basic settings: Layer height: {layer_height} Walls: {wall_thickness} Fill: {fill_density}
;Print time: {print_time}
;Filament used: {filament_amount}m {filament_weight}g
;Filament cost: {filament_cost}
;M190 S{print_bed_temperature} ;Uncomment to add your own bed temperature line
;M104 S{print_temperature} ;Uncomment to add your own temperature line
;M109 T1 S{print_temperature2} ;Uncomment to add your own temperature line
;M109 T0 S{print_temperature} ;Uncomment to add your own temperature line
G21        ;metric values
G90        ;absolute positioning
M107       ;start with the fan off
M150 R255 U255 B255 P4 ;Change LED Color to white
G28 Z0     ;move Z to min endstops
G28 X0 Y0  ;move X/Y to min endstops
G29
G1 Z0.6 F{travel_speed}
T1 ;first prime T1 and move it back
G92 E0
G1 Y0
G1 X10 E50 F500 
G92 E0
G1 F3000 E-150
G92 E0
T0 ;then prime T0
G92 E0
G1 F3000 E150
G92 E0
G1 Y2 X160
G1 X10 E50 F500 
G92 E0
G1 F{travel_speed}
;Put printing message on LCD screen
M117 Printing...

G-Code für den Filamentwechsel

Um Verstopftungen zu vermeiden, ist es wichtig, das das Filament weit genug zurück gezogen wird und dabei keinen Plastikfaden hinter sich her zieht. Das kann verhindert werden durch eine möglichst hohe Temperatur oder indem das Filament raus, rein und wieder raus gezogen wird. Dafür muss folgendes G-Code vor dem Toolwechsel eingefügt werden:

G92 E0
G1 E-5 F10000
G92 E0
G1 E2 F10000
G92 E0
G1 E-132 F10000
G92 E0

und dieser, nach dem Toolwechsel:

G92 E0
G1 E135 F10000
G92 E0

Der Abstand, wie weit das Filament heraus gezogen werden muss hängt natürlich davon ab, wie weit das y-stück von der Düse entfernt ist.